Soziales Traum-Zeichnen

Journal Article or Monograph

Title: Soziales Traum-Zeichnen
Year: 2011
Authors: Mersky, R. R.
Abstract:

Zusammenfassung
In diesem Beitrag werden die Entwicklung der Theorie und erste Erfahrungen mit einer Methode dargestellt, die darauf abzielt, durch das Zeichnen von Träumen von Rolleninhabern in Organisationen einen Zugang zum Unbewussten zu schaffen. Die hier dargestellte Methode basiert auf der bahnbrechenden Arbeit zum Sozialen Träumen von Gordon Lawrence. Ebenso wie die Soziale Traum-Matrix geht auch die Methode des Sozialen Traum-Zeichnens von der Annahme aus, dass Träume nicht nur Eigentum des Träumers, sondern auch Ausdruck des kollektiven Unbewussten sein können und so von wichtiger Bedeutung für die Organisation sein können. Untersuchungen zur Arbeit mit gemalten bzw. gezeichneten Bildern in der Organisationsberatung und -forschung machen den besonderen Wert dieser projektiven Methode deutlich; zwei Sitzungen mit dem Sozialen Traum-Zeichnen werden ausführlich dargestellt. Am Ende des Beitrags werden zwei Aspekte hervorgehoben, durch die sich diese neue Methode vom Sozialen Träumen unterscheidet: die Möglichkeit eines tieferen Zugangs zu unbewusstem Material (aufgrund der Verknüpfung visueller und verbaler Daten) sowie die Möglichkeit, mit Hilfe des Bildes sozusagen mit einem ‚dritten Auge’ auf den Prozess zu schauen, was dem Zeichner etwas Distanz zum Traummaterial ermöglicht und mit der Gruppe zu assoziieren. In diesem Prozess kommt das tiefer liegende Traummaterial mehr und mehr zum Vorschein, und die kollektiven Assoziationen vertiefen sich. Der Beitrag betont die wichtige Rolle des Facilitators und zeigt auf, wie wichtig es ist, dass er/sie sowohl das Ziel dieser Methode deutlich macht als auch in der Lage ist, die Angst vor Regression zu containen sowie zu kreativem Denken und einem tieferen Verstehen zu ermutigen. Teil der Rolle des Facilitators ist es auch, den Teilnehmern dabei zu helfen, das Material im größeren Kontext der Organisation zu betrachten.

Keywords: Träumen, Unbewusst, Organisationen
Language: German


Journal: Freie Assoziation
Volume: 14
Issue: 1
Start page: 17
End page: 32
ISSN:
Publisher ID: Psychosozial-Verlag

Submitted by:

Corresponding author:

Literature Download:

By downloading the file you agree to comply with the Terms of Use / Guidelines of the ISPSO Library and the copyright/authority information for this Literature (above).


If there is no filename in a link below then a download has not been provided.
Members-only Downloads are via the members-only zone of the website.

External website Download
http://

Local Download

File nameFile typeSize
Mersky_2010_Soziales_Traum-Zeichnen.docComposite Document File V2 Document441 kBInfo

Members-only Download
https://members.ispso.org/local--files/downloads/
https://members.ispso.org/local--files/downloads/


Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License